Rose
Trotz schwieriger Bedingungen am Ziel: Unsere Absolventinnen mit ihren Zeugnissen.

Feierliche Zeugnisübergabe im Erfurter Dom

15.08.2022

Mit einem Gottesdienst unter dem Motto „Brückenzeit“ im Erfurter Dom ging für die Absolventen unserer Gesundheits- und Krankenpflegeschule eine ganz besondere Zeit zu Ende: 23 Auszubildende erhielten in diesem feierlichen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse sowie die Berufserlaubnis. Zwei von ihnen - Anna Lena Panse und Sophie Keitel - wurden dabei für besondere Leistungen mit der Nepomuk-Medaille geehrt.

Für 13 der jungen Frauen und Männer war es kein Abschied vom Katholischen Krankenhaus. Sie starten am 1. September in unserem Haus in den Pflegeberuf. Darüber freut sich ihr Kursleiter Bernhard Grotzke und das gesamt KKH-Team natürlich besonders. Allen Absolventen gab der Kursleiter noch eine Erfahrung mit auf den Weg: „Ein gutes Miteinander führt zu guten Lösungen.“ Schon bei den Bienen sehe man, wie wichtig eine gute Gemeinschaft sei, so der Hobby-Imker.

Zwei Schülerinnen des Abschlussjahrganges absolvieren Ihre letzten Prüfungen zu einem späteren Zeitpunkt und wollen dann ebenfalls im KKH beginnen. Eine junge Frau hat die Theorieprüfungen während ihrer Schwangerschaft erfolgreich abgelegt und wird den praktischen Teil nach der Elternzeit anschließen.

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich alle Gäste zu einem Empfang auf der Severiwiese und konnten bei kühlen Getränken und kleinen Snacks schon mal gedankliche Brücken für die geplanten Neuanfänge bauen.

Herzlichen Glückwunsch allen Absolventinnen und Absolventen, die ihren Abschluss - übrigens der letzte in der Gesundheits- und Krankenpflege, da es seit 2020 die generalistische Pflegeausbildung gibt - trotz schwieriger Pandemiebedingungen mit Homeschooling und Video-Konferenzen so erfolgreich bestanden haben. Einen guten Start im Berufsleben wünschen wir!

Foto: Paul-Philipp Braun