Rose

Logopädie

Aufgabe dieses therapeutischen Bereichs ist die Behandlung von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen, wie sie als typische Folgen von Schlaganfällen auftreten. Oft gehen diese Probleme mit Schwierigkeiten beim Schlucken einher, die nicht selten zu einer Lungenentzündung führen, weil die Nahrung statt in die Speiseröhre in die Luftröhre gelangt.

Für den Patienten ist es besonders belastend, wenn er Nahrung und Flüssigkeit nicht oder nicht ausreichend zu sich nehmen kann. Die Behandlung besteht in diesem Fall in der funktionellen Dysphagietherapie (Behandlung von Schluckstörungen) durch den Logopäden.

Aufgaben der Logopädie

  • Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen
  • Erarbeiten von Kompensationsstrategien
  • Aktivierung und Verbesserung des auditiven Sprachverständnisses einfacher und komplexer Zusammenhänge
  • Aktivierung und Verbesserung der verbalen Kommunikation, des Lesens und Schreibens
  • Vermittlung von Lernstrategien
  • Verbesserung und Erlernen nonverbaler Kommunikationsmöglichkeiten
  • Therapie orofacialer Dysfunktionen (Störung des Muskelgleichgewichts im Gesichts- und Mundbereich)
  • Palliative Therapie
  • Schulung der Angehörigen
  • Hilfe bei der Krankheitsverarbeitung

Alle Therapien können auch ambulant in Anspruch genommen werden.

Logopädie

Cornelia Weschke
036027 75-422
036027 75-549